DB2019AU01446 Golf 8 150Es ist immer schwierig, sehr Gutes immer noch besser zu machen. Aber den Designer von VW ist es gelungen, ein neues frisches Auto zu kreieren, dass aber sofort als VW Golf erkannt wird. Gespannt sind wir auf die echten Verbräuche. Triebwerk ab 90 PS, bis 245 (GTE) stehen zur Auswahl. Gut, auch ein TGI (#CNG) wird im Angebot sein.

Golf TGI 150Countdown für den neuen Golf läuft. Der VW Golf VII faszinierte mit Elektro-, Hybrid- und Rennsportantrieben. Bild ist den Golf VIII schon gefahren, das ist gemein. Wir werden vielleicht im II. Quartal dran sein. Schauen wir mal…

ID3 150Volkswagen Elektroauto ID.3 kommuniziert per Licht. Volkswagen will mit dem neuen frischen Design auch jüngere Menschen für die Marke gewinnen. Das ID. Light unterstützt auch die Sprachsteuerung. Aber für uns Elektromobilisten gibt eigentlich nur die Themen: Reichweite, Schnellladefähigkeit.

IMG 0361 VW Arteon 150Nach dem Ausblick in die Zukunft mit dem Hyundai Kona Elektro, jetzt wieder zurück in die Gegenwart mit dem VW Arteon als TDI (Diesel). Wie schreibt „auto motor und sport“ in der Ausgabe 22/2019: Das Auto ist so viel besser als sein Ruf! Im Vergleich wieder ein Sprung in die Vergangenheit, ins Jahr 1965: es ist langlebiger (damals 8 Jahre, jetzt 18 Jahre), verbraucht anstatt 12,3 l/100 km (VW Käfer 1974) zum VW Golf 1,0 TSI nur noch 6,7 l/100 km. Übrigens bei unserem Fahrbericht konnten wir für den VW Golf 1.0 - 3-Zyl. 115 PS realen 6,0 l/100 km notieren.

IMG 4941Gute Idee: „Mille Miglia Green“: Der neue Volkswagen e-up! startet bei Erstauflage des neuen E-Mobilitäts-Wettbewerbs. Die „Mille Miglia“ gehört zweifellos zu den legendärsten Oldtimer-Rallyes der Welt, jetzt auch mit elektrischer Beteiligung. Neuer e-up!: Seine Reichweite ist dank eines neuen Batteriesystems von 18,7 auf 32,3 kWh (nutzbare Nettokapazität) auf 260 Kilometer gestiegen.