MG 0649 komunal Live 150Kommunal Live ist für mich immer ein Fest, ein Abenteuerspielplatz. Endlich wieder LKW fahren. Spannend, selbst die MirrorCam zu testen. Mit einem mächtigen Actros rückwärts an eine Rampe fahren. Erster Serien-Lkw mit MirrorCam statt Außenspiegeln. Active Brake Assist 5: Die neue Generation des Notbremsassistenten.

 

Safety First: MirrorCam, Active Brake Assist 5

Der neue Actros setzt heute den Maßstab im Fernverkehr. Dabei punktet das Flaggschiff von Mercedes-Benz Trucks vor allem mit inneren Werten: Ein Großteil der Innovationen wurde entwickelt mit dem erklärten Ziel, Fahrer, Kunden und die Gesellschaft spürbar voranzubringen. So gibt der neue Mercedes-Benz Actros mit Neuheiten wie dem Multimedia-Cockpit, der MirrorCam statt Außenspiegeln, weiterentwickelten Sicherheitssystemen oder teilautomatisiertem Fahren passende Antworten auf Themen wie Sicherheit, Kraftstoffeffizienz und Verfügbarkeit.

Teilautomatisiertes Fahren

Wichtig auch im Lkw-Bau ist der neue Active Drive Assist. Das System orientiert sich mithilfe einer Kamera an den Markierungen auf der Fahrbahn und übernimmt unter bestimmten Bedingungen die Längs- und Querführung des Lkw. Der Active Drive Assist kann den Lkw unter gewissen Voraussetzungen selbstständig lenken, bremsen und beschleunigen. Damit ermöglicht das System erstmals in einem Serien-Lkw teilautomatisiertes Fahren in allen Geschwindigkeitsbereichen – ein erster großer Schritt auf dem Weg zum autonomen Fahren. Allerdings ist der Active Drive Assist weiterhin ein Assistenzsystem, das den Fahrer unterstützt, es entlässt ihn jedoch nicht aus seiner permanenten Verantwortung für das Verkehrsgeschehen.

 MG 0702

MirrorCam statt Außenspiegeln

 MG 0619 Actros 350Hauptspiegel und Weitwinkelspiegel werden beim neuen Actros durch die serienmäßige MirrorCam ersetzt. Für Sicherheit, Fahrzeughandling und Aerodynamik bedeutet die MirrorCam eine enorme Verbesserung. Das System besteht aus zwei nach hinten gerichteten Kameras, deren Bilder auf zwei Displays im Fahrerhaus angezeigt werden. Diese sind an den A-Säulen befestigt und unterstützen den Fahrer zum Beispiel durch spezielle Distanzlinien zur besseren Einschätzung des rückwärtigen Verkehrs oder beim Rangieren, Abbiegen oder beim Spurwechsel. Ein weiterer großer Vorteil: Durch den Wegfall der herkömmlichen Spiegel verbessert sich die Rundumsicht erheblich.

 

Besserer Schutz für Fußgänger und Radfahrer

Der Abbiege-Assistent ist bereits seit 2016 erhältlich und ist derzeit das einzige voll in die Fahrzeugarchitektur integrierte System seiner Art. Der Abbiege-Assistent kann die Wahrscheinlichkeit gefährlicher Unfälle auf der Beifahrerseite beim Abbiegen beziehungsweise Spurwechsel nach rechts minimieren. Nun wurde das Warnsystem noch einmal verbessert: MirrorCam und Abbiege-Assistent arbeiten im neuen Actros Hand in Hand – alle relevanten Hinweise sind an einem Ort auf den Displays der MirrorCam gebündelt.

Active Brake Assist 5

Das weiterentwickelte System kann nun dank der Kombination von Radar- und Kamerasystem noch besser auf Personen reagieren. Die bewährten Fähigkeiten des Vorgängers bleiben: Ganz gleich ob stehendes oder vorausfahrendes Fahrzeug oder Mensch – der Active Brake Assist 5 unterstützt den Fahrer, wenn ein Auffahrunfall droht. Im Bedarfsfall auch mit einer automatisierten Vollbremsung. Wichtig: Der Active Brake Assist 5 ist lediglich ein Assistenzsystem, der Fahrer trägt weiterhin die volle Verantwortung für das sichere Führen des Fahrzeugs. Diese Verantwortung umfasst u. a. auch, dass der Fahrer zu jederzeit die volle Kontrolle über das Fahrzeug im Verkehrsgeschehen ausübt.

 MG 9825

Neues Predictive Powertrain Control

Der Kraftstoffverbrauch des neuen Actros wurde im Vergleich zum Vorgänger abermals deutlich gesenkt. Maßgeblichen Anteil daran hat die erweiterte Tempomat- und Getriebesteuerung Predictive Powertrain Control (PPC). Neu ist unter anderem, dass PPC jetzt auch im Überlandverkehr einsetzbar ist. Beim Spritsparen mit dem neuen Actros helfen darüber hinaus aerodynamische Verbesserungen durch die MirrorCam und neue Endkantenklappen. Außerdem kommen bei einigen Modellen neue kraftstoffsparende Hinterachsübersetzungen zum Einsatz.

Vernetzung und intuitive Bedienung

Das neue Multimedia-Cockpit bringt dem Fahrer ganz neue Bedienmöglich­keiten und gesteigerten Bedienkomfort. Apple CarPlay oder Android Auto – alles kein Problem. Zum Multimedia-Cockpit gehören zwei große Displays. Das Primärdisplay ersetzt das herkömmliche Kombiinstrument. Hier werden beispielsweise sämtliche Assistenzsysteme und die neue Verkehrszeichenerkennung angezeigt. Ein zweiter Touchscreen in der Brüstung dient der Bedienung von ausgewählten Apps des Mercedes-Benz Truck App Portals, virtuellen Schaltern sowie zur Darstellung des neuen Navigationssystems. Für den Unternehmer wertvoll: die Echtzeitkontrolle des Lkw über Fleetboard und Mercedes-Benz Uptime dank Truck Data Center.

Linktipps

Fotos © 2018 - 2019 Redaktionsbüro Kebschull

 MG 9866