Ingolstadt – Mit einer über 500 PS starken GT3-Version des Audi R8 bietet Audi Sport ab Herbst 2009 erstmals einen Rennsportwagen an.

Audi TTSPorsche und Co nehmen einen Audi nicht so ganz Ernst. Wenn das mal nicht ins Auge geht. Wenn von hinten ein TT gesichtet wird, sollte man schon mal rüber fahren, denn es könnte ein TTS sein.

FSI (Direkteinspritzung), Kompressor, Common Rail sind die Schlagworte, mit denen Audi die Quadratur des Kreises versucht. Denn immer noch will der Kunde mit starken Motoren unterwegs sein. Aber Verbrauch und Abgasemission werden immer wichtiger.

Als ich mir vor Jahren einen TDI-Motor in einem Sportwagen gewünscht habe, haben einige Kollegen nur an die Stirn getippt – zumindest im Geiste. Jetzt ist er da. Zuerst als Prototyp im Audi R8 V12 TDI Concept - jetzt in Serie beim TT TDI. Kompetenz aus dem Motorsport (Audi R10 TDI, s.a Le Mans) fließt in die Serienfertigung.

Die Audi-Testfahrer habe ihr Ziel unter 4 Litern pro 100 Kilometern zu verbrauchen, deutlich unterboten. Alle elf Testwagen kamen nach 1.650 Kilometern ohne Tankstopp an Ziel. Gratulation.